Die Fernsehserie: “Star Trek – The Next Generation”

“Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert” lautet der etwas sperrige Titel der US Fernseserie “Star Trek – The Next Generation” in Deutschland. Die Serie besteht aus 178 Folgen, die auf 7 Staffeln verteilt sind und von 1987 bis 1994 gedreht wurden. “Star Trek – The Next Generation” ist die Nachfolgeserie der legendären “Raumschiff Enterprise” Fernsehserie, die weltweit großen Erfolg hatte. Die Firma Paramount Pictures als Lizenzinhaber der Marken hat “Star Trek – The Next Generation” wegen dieses Erfolges überhaupt erst ermöglicht und den Fans damit etwas gegeben um die Zeit zwischen den Star Trek Filmen zu überbrücken.

Story von “Star Trek – The Next Generation”

downloadInhaltlich geht es bei “Star Trek – The Next Generation” um die Besatzung und die Missionen des Sternenflottenraumschiffs Enterprise-D, welches ein Nachfolgemodell der Enterprise-Raumschiffe der Vorgängerserie ist. Obwohl Kampfszenen im Weltall immer ein wichtiger Bestandteil der Serie waren, befassen sich die eigentlichen Missionen der Enterprise-D mit der Erforschung fremder Kulturen im All, Besonderheiten im Weltall und die diplomatische Schlichtung bei Streitigkeiten verschiedener Gruppen im Weltraum. Soziale und interkulturelle Konflikte sind dabei der Hauptgrund für Streitigkeiten. Dies kommt dabei zwischen den Mitgliedern der Vereinten Föderation der Planeten untereinander und mit anderen Mächten des Weltalls vor. Technische Probleme unterschiedlicher Art, die Besatzung des Sternenflottenraumschiffs Enterprise-D selbst und die generelle Geschichte der Menschheit und anderer Lebewesen im Weltraum bieten “Star Trek – The Next Generation” weitere Handlungsstränge.

Vermarktung von “Star Trek – The Next Generation”

Obwohl “Star Trek – The Next Generation” eigentlich für die Ausstrahlung im US Fernsehen produziert wurde, wurde von den Rechte-Inhabern von Anfang an auf eine innovative Vermarktungsstrategie gesetzt, die bis heute Vorbild für viele Film- und Fernsehproduktionen ist. So wurde die Fernsehausstrahlung auf die USA und Kanada beschränkt, um “Star Trek – The Next Generation” in anderen Staaten zunächst auf VHS Videokassetten zu vermarkten. Verkäufe der Serie auf VHS und LaserDisk bescherten der Firma Paramount erhebliche Zusatzgewinne und wurden durch Bonusmaterial und besondere Kinovorführungen mit ungesendetem Material gefördert. Zum 25-jährigen Bestehen von “Star Trek – The Next Generation” wurde die gesamte Serie digital restauriert, bearbeitet und mit weiterem Bonusmaterial weltweit erneut verkauft.